Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

ADAC Nordrhein gewinnt Mannschaftswertung

Am 5. und 6. Oktober 2019 nahmen über 200 Nachwuchspiloten in 4 Klassen in Tensfeld (Schleswig-Holstein) am ADAC Motocross Bundesendlauf teil. Bei besten äußeren Bedingungen präsentierte der ortsansässige MCE Tensfeld e.V. im ADAC den Kindern und Jugendlichen erneut eine hervorragend organisierte Veranstaltung. Die mit 1.530 m Länge wohl schwerste Sandstrecke Deutschlands war trotz der Regenfälle in den Tagen vor dem Wettbewerb vom Club bestens hergerichtet und bot wirklich spannende Rennen.

Aber auch das Drumherum mit der großartigen Fahrervorstellung am Samstagabend im Festzelt, dem Spiel ohne Grenzen, den verschiedenen Spielangeboten am Sonntag und einer abschließenden feierlichen Siegerehrung ließen auch außerhalb des Sports viel Spaß und Stimmung bei allen Beteiligten aufkommen und sorgte für ein kurzweiliges Wochenende.

Aufgrund der starken Teilnehmerzahlen in allen Klassen, sah sich der Veranstalter gezwungen seinen Zeitplan so auszurichten, dass die Sieger jeweils über zwei Halbfinalläufe mit anschließendem Finallauf ermittelt werden mussten.

In der Klasse 1 starteten die Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren auf Maschinen mit 50 ccm. Nach einem spannenden Finale mit vielen Zweikämpfen um alle Positionen sah am Ende der für den ADAC Nordrhein startende Jamiro Peters aus Viersen als Erster die Zielflagge. Ihm folgte der Wimsheimer Simon Hahn (ADAC Pfalz) mit einem Rückstand von 1,7 Sekunden. Das Treppchen komplettierte der Mainzer Leonardo-Elijah Richter (ADAC Hessen-Thüringen) mit knapp 16 Sekunden Rückstand.

Karl Udo von Glowacki (ADAC Berlin Brandenburg) hatte hingegen in der Klasse 2 der 8 bis 12jährigen mit 65 ccm Motorrädern relativ leichtes Spiel. Dominierte er doch diese Klasse nach Belieben, um am Ende mit einem Vorsprung von mehr als 30 Sekunden den für den ADAC Hessen-Thüringen startenden Bjrane Euler auf Platz 2 und Mavin Vökt (ADAC Südbaden) auf Platz 3 zu verweisen.

Der Sieg in der Klasse 3 ging mit dem Düsseldorfer Konrad Fuchs erneut an den ADAC Nordrhein gefolgt vom Württemberger John Vogelwaid mit 16 Sekunden Rückstand. Platz 3 in der 85 ccm Klasse sicherte sich Paul Neunzling (ADAC Hansa) mit 1,4 Sekunden Rückstand auf den 2. Platz.

In der Klasse 125 ccm gab es für den Motorradreferenten Ralf Kohn des ADAC Hansa gleich doppelt Grund zum Jubeln, konnten sich seine Schützlinge doch in diesem überaus umkämpften Finale Platz ein und zwei sicheren. Platz 1 ging an den für den MCE Tensfeld startenden Sascha Hemmerling vor seinem Kollegen Dino Skoppek. Platz 3 sicherte sich Kenny Warmuth (ADAC Sachsen).

Den Pokal für die erfolgreichste Mannschaft ging erwartungsgemäß an den ADAC Nordrhein mit 7 Punkten vor den beiden punktgleichen Mannschaften ADAC Hansa und ADAC Hessen-Thüringen (12 Punkte). Das der ADAC Hansa dabei den Pokal für den 2. Platz in Empfang nehmen durfte und der ADAC Hessen sich mit dem 3. Platz begnügen musste liegt daran, dass innerhalb beider Teams der ADAC Hansa den Sieg von Sascha Hemmerling ins Mannschaftsergebnis einbrachte und der ADAC Hessen-Thüringen als beste Platzierung der Einzelfahrer einen 2. Platz verbuchen konnte.

Nachwuchstalente beim ADAC MX Bundesendlauf in Tensfeld

Am 05./06. Oktober messen sich die besten Nachwuchs-Talente aus 18 ADAC Regionalclubs beim ADAC MX Bundesendlauf in Tensfeld. Einmal jährlich nominieren die ADAC Regionalclubs die besten Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen sechs und 18 Jahren für den ADAC MX Bundesendlauf. In den Klassen 50ccm, 65ccm, 85ccm und 125ccm treten die Piloten gemäß den FIM Motocross Bestimmungen auf 2-Takt Motorrädern an und fahren um die Titel in den vier Klassen.

Dieses Jahr wird das Rennen durch den ADAC Schleswig-Holstein auf der Strecke des MCE Tensfeld e.V. ausgerichtet. Der 1.850 Meter lange Kurs mit vielen spektakulären Sprüngen stellt Mensch und Material aufgrund des sandigen Untergrundes vor hohe Anforderungen. Der Verein verfügt über viele Jahre Erfahrung in der Veranstaltung von internationalen Motocross-Rennen.

Der ADAX MX Bundesendlauf wurde im Jahr 2011 ins Leben gerufen und gilt seither im Motocross-Sport als ein wichtiges Karrieresprungbrett. Die Rennen werden in vier Altersklassen auf Motorrädern mit unterschiedlichem Hubraum ausgetragen. In Klasse eins sind Fahrer im Alter von 6 – 9 Jahren startberechtigt, sie gehen auf Maschinen mit 50ccm Hubraum ins Rennen. Klasse zwei ist für 8 – 12-Jährige reserviert, hier wird auf Bikes mit 65ccm Hubraum gefahren. Die 10 – 16-Jährigen starten in Klasse drei auf Motorrädern mit maximal 85ccm Hubraum. In Klasse vier schließlich, starten Mädchen und Jungs im Alter von 14 – 18 Jahren auf 125er Maschinen. Neben den Einzelwertungen in jeder Klasse, gibt es eine gesonderte Teamwertung für die beste Mannschaft, die mit einem eigenen Pokal geehrt wird.

Namhafte Sponsoren unterstützen die Veranstaltung und die Jugendarbeit des ADAC. Auch dieses Jahr gibt es für die Teilnehmer wertvolle Preise zu gewinnen. Von KTM und Husqvarna gibt es für die Sieger jeder Klasse attraktive Rabatt-Gutscheine für neue Motorräder. Leatt und Ortema spenden Gutscheine für Schutzausrüstung und Protektoren für die Plätze zwei bis vier. Mefo Sport sponsert Motorradreifen und Mousse sowie Brillen für die Ränge fünf und sechs. Motul belohnt die Fahrer auf den Rängen sieben und acht mit Schmiermittel, Pflegeprodukten und Rucksäcken. Zudem gibt es von Odenthal Racing Service Gutscheine über einen Fahrwerkservice für die Platzierungen zwei und drei in jeder Klasse.

Der ADAC MX Bundesendlauf wird vom ADAC Schleswig Holstein auf der Strecke des MCE Tensfeld am 05. und 06. Oktober 2019 ausgerichtet.

Wie üblich wird der Bundesendlauf in 4 Klassen ausgetragen:

Klasse 1 - bis 50ccm, 2 Takt
Klasse 2 - über 50ccm - 65ccm, 2 Takt
Klasse 3 - über 65ccm - 85ccm, 2 Takt
Klasse 4 - über 100ccm - 125ccm, 2 Takt

Teilnahmeberechtigt zum Bundesendlauf sind nur Fahrer welche in 2019 eine DMSB-C-Lizenz, bzw. DMSB-J-Lizenz besitzen und weder 2019 noch 2018 bei einer DM/DMSBDMSJ Meisterschaft unter den TOP 15 der Gesamtwertung (gilt zum Zeitpunkt der Nominierung) geführt werden/wurden. Nach einem Klassenaufstieg zählt die Platzierung des Vorjahres nicht.

Nicht teilnahmeberechtigt sind die Vorjahressieger in ihrer damals gewonnenen Klasse und permanent eingeschriebene Teilnehmer des ADAC MX Junior und ADAC MX Youngster Cups. Durch einen Masters-Veranstalter gemeldete und bestätigte Wildcard Fahrer, die maximal 2-mal an einer Masters Veranstaltung in der Saison teilgenommen haben, sind weiterhin zum Bundesendlauf zugelassen.

Nominiert werden die Fahrer von Ihrer örtlich zuständigen ADAC Sportabteilung, über die sie auch ihre Lizenz bezogen haben müssen.


Übernachtungsmöglichkeiten buchen

Touristinformationen

Zwecks Übernachtungen in der Region wenden Sie sich am einfachsten an eine der Touristinformationen in der Umgebung.

Fremdenverkehrsamt Bad Segeberg

Tourist-Info Bad Segeberg
Oldesloer Str. 20
23795 Bad Segeberg
Telefon: ++490455 - 9649-0
Telefax: ++490455 - 9649-15
Email: Tourist-Info[at]badsegeberg.de

Web: www.badsegeberg.de

Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz

Bahnhofstraße 5
24306 Plön
Tel.: 04522/50 95-0
Fax: 04522/50 95-20
Email: info[at]holsteinischeschweiz.de

Web: www.holsteinischeschweiz.de/hotels-ferienwohnungen

Tourismusbüro Bad Bramstedt

Bleeck 17-19
24576 Bad Bramstedt
Telefon 04192/506 27
Telefax 04192/506 80
Email: touristinfo[at]bad-bramstedt.de

Web: www.bad-bramstedt.de

Tourist-Information und Konzertbüro Auch & Kneidl

Großflecken 34 a (Pavillon)
24534 Neumünster
Telefon (04321) 4 32 80
Fax (04321) 4 32 91
Email: touristinfo[at]ticketcenter-neumuenster.de

Web: www.neumuenster-tourismus.de

Campingplätze

Unter dem folgenden Link finden Sie eine Übersicht über Campingplätze in Schleswig-Holstein:

Campingplätze in Schleswig-Holstein