Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Norddeutsche ADAC Kartslalom Endlauf wird gemeinsam von den sechs norddeutschen ADAC Regionalclubs Berlin-Brandenburg, Hansa, Niedersachsen/Sachsen-Anhalt, Ostwestfalen-Lippe, Schleswig-Holstein und Weser-Ems ausgeschrieben und findet regelmäßig Mitte bis Ende September statt.

Jugend-Kart-Slalom Endlauf 2019

Die Organisation des Endlaufes wechselt jährlich unter den ADAC Regionalclubs. In diesem Jahr ist der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V. Ausrichter des Endlaufes.

Termin: 29. September 2019

Die Veranstaltung wird auf dem Gelände der Motorsport Arena Oschersleben, Motopark Allee 20-22, 39387 Oschersleben durchgeführt.

Am 28. September um 14:30 Uhr wird die Tagung der Regionalclubbeauftragten stattfinden – in diesem Rahmen wird auch der Veranstaltungsparcours festgelegt und aufgebaut.

Schleswig-Holstein triumphiert in Oschersleben

Die Anreise war schon ein Abenteuer. Viele Baustellen, Sperrungen und Staus haben die Anreise zum Teil sehr in die Länge gezogen. Aber nun gut, schlussendlich waren alle rechtzeitig da. Am Samstag fand nach der obligatorischen Besprechung der Parcours Aufbau statt. Hier werden alle Referenten der norddeutschen ADAC Regionalclubs tätig. Wir haben sehr harmonisch zusammengearbeitet und konnten einen flüssigen und übersichtlichen Parcours von 50 Sekunden Länge stellen. Fahraufgaben wie langer Schweizer Slalom, Kreis, Brezel, Schnecke, Kreuz und einige Deutsche Ecken wurden gestellt.

Wettertechnisch war es überwiegend fair. Es war sehr schlecht und nass angekündigt. Was das angeht hatten wir wirklich Glück. Der Boden war zwar den ganzen Tag feucht und es regnete auch hin und wieder mal leicht bis mittel stark, aber die Bedingungen waren überwiegend für die Kinder gleich.

Der Sonntag startete nach der Fahrervorstellung der Großen mit der K5 für Schleswig-Holstein gleich mit einem Paukenschlag:

1. Platz Fynn Popien
4.Platz Jesko Borgert
18. Platz Dominic Grützmacher

Und die K 4 legte souverän nach:

3. Platz Lina Uck
4. Platz Jakob Lange
8. Platz Ben Moritz

Diese Ergebnisse ließen auf einen weiteren tollen Tag hoffen. Gut gelaunt ging es in die Fahrervorstellung der Klassen K1, K2 und K3.

Die Ergebnisse der K 1:

4. Platz Thiago Bahl
8. Platz Peer Ole Andresen
11. Platz Carlos Hellberg

Zum Teil wäre mehr drin gewesen. Hätte, Hätte, Fahrradkette. Es waren einfach ein paar Pylonen im Weg.

Die K 2 ließ die Schleswig-Holsteiner zum vierten Mal heute grandios jubeln:

1. Platz Julius Siegwarth
13. Platz John Römer
14. Platz Jost Nickel

Die K 3 rundete den ganzen, fantastischen Tag ab:

3. Platz Felix Köppe
4. Platz Nike Ewald
13. Platz Luca Andre Gehrke

Gekrönt wurde diese sportliche Team-Leistung mit dem 1. Platz in der Mannschaft! Ich bin stolz auf euch!

Wir freuen uns schon auf den Bundesendlauf in 3 Wochen in Sinsheim und sind neugierig, auf welchen Plätzen wir uns dort wiederfinden werden.