Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Speedway über Grenzen hinweg

Eine neue Kooperation zwischen der dmsj – deutschen motor sport jugend im DMSB e.V. und dem dänischen Vojens Speedway Center wird die Förderung junger Speedwayfahrer in Dänemark und Deutschland stärken. Im März 2022 findet im Vojens Speedway Center der erste Sportleraustausch unter dem Namen Speed1Future statt.

Es ist ein abwechslungsreiches Austauschwochenende in der dänischen GP-Speedway-Arena geplant. Dabei wird den Teilnehmenden Ende März neben dem Training auf der Bahn unter anderem auch Sportpsychologie, Ernährungsberatung und Technische Inputs von erfahrenen Charakteren der rasanten Motorsportdisziplin geboten. Durch weitere gemeinsame Aktivitäten wir der Sprachaustausch und das Kennenlernen von Land und Leuten gefördert.

„Wir konzentrieren uns auf die Jugendklassen 85cc, 250cc und 500cc (U21). Geplant ist, dass wir 16 TeilnehmerInnen in jeder Klasse vor Ort haben, davon acht aus Deutschland und acht aus Dänemark. Am Sonntag gipfelt das Wochenende dann in einem Ländervergleich in jeder Klasse.“ sagt René Schäfer, Vorstand für Motorradsport der dmsj.

Die dmsj und das Vojens Speedway Center sind seit einiger Zeit im Dialog über diese Idee, die nun die finale Planungsphase erreicht hat. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit wird im Jahr 2023 in Deutschland fortgeführt und dann im jährlichen Rhythmus abwechselnd wiederholt.

„Das Camp wird für deutsche TeilnehmerInnen offen ausgeschrieben. Interessierte können sich zeitnah für alle drei Klassen über ein Online-Formular melden.“ sagt René Schäfer.

Nördlich der Grenze lädt das Vojens Speedway Center die dänischen TeilnehmerInnen ein.

Mehr Informationen:
René Schäfer, dmsj,

+49-172 35 34 445

Jacob Olsen, Vojens Speedway Center,

+45-23 42 05 07