Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

2. bis 5. Juni 2017


Teilnahmebedingungen

Der ADAC Schleswig-Holstein e.V. führt zur Förderung der allgemeinen Jugendarbeit über Pfingsten eine Jugendfreizeit in St. Peter-Ording durch. Hierfür werden nachfolgende allgemeine Teilnahmebedingungen ausgegeben, die von den Teilnehmern, den Erziehungsberechtigten und den Betreuern mit Abgabe der Anmeldung uneingeschränkt anerkannt werden.

Während der Freizeit stehen Spiel und Spaß im Vordergrund, wobei z.B. Jumphouse und Phänomenta in Flensburg geplant. Darüber hinaus werden auch zahlreiche andere interessante Programmpunkte durchgeführt. Der genaue Programmablauf kann erst nach Anmeldeschluss bekannt gegeben werden.

Die Organisation der Anreise der Teilnehmer/innen, der Eltern oder der Betreuer zum Ev. Jugenderholungsdorf St. Peter-Ording erfolgt individuell und wird nicht vom Veranstalter organisiert. Gleiches gilt für die Rückreise.

Die Freizeit beginnt mit der Ankunft am Ev. Jugenderholungsdorf St. Peter-Ording am Freitag, 2. Juni 2017, um 17:00 Uhr und endet am Montag, 5. Juni 2017, gegen 14.00 Uhr mit der Abholung am Ev. Jugenderholungsdorf St. Peter-Ording. Änderungen bleiben vorbehalten.

Die Anzahl der Teilnehmer/innen inkl. Betreuer/innen ist begrenzt auf 60 Personen. Jeder Ortsclub hat, sofern mindestens 3 Teilnehmer/innen seines Ortsclubs an der Freizeit teilnehmen, eine Betreuerin oder einen Betreuer zu stellen. Der ADAC Schleswig-Holstein behält sich vor, je nach Bedarf, ggf. von dieser Regelung abzuweichen, falls dieses für eine reibungslose Durchführung der Freizeit erforderlich wird. Die Betreuer/innen müssen im Besitz der Jugendleiter-Card (Juleica) oder einer DMSB Trainer-Lizenz sein.

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Einganges beim ADAC Schleswig-Holstein e.V. solange angenommen, bis die max. Teilnehmerzahl erreicht ist, spätestens jedoch bis zum 01. April 2017. Die Reservierung von Plätzen ist nicht möglich. Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist zunächst je Ortsclub auf 10 Personen begrenzt. Die Annahme erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs beim ADAC Schleswig-Holstein. Sollten darüber hinaus Anmeldungen eines Ortsclubs eingehen, so werden diese in der Reihenfolge ihres Eingangs beim ADAC Schleswig-Holstein in einer Warteliste berücksichtigt. Sollten nach Meldeschluss noch Plätze frei sein, werden diese durch die Warteliste aufgefüllt unabhängig von der Anzahl der für einen Ortsclub tatsächlich gemeldeten Personen.

Für alle Teilnehmer/innen, Betreuer/innen und Eltern gelten nachfolgende Bedingungen:

1.

Die Teilnehmer/innen verpflichten sich, den Weisungen der Freizeitleitung oder deren Beauftragten nachzukommen.

2.

Für minderjährige Teilnehmer/innen werden mit Abgabe der unterschriebenen Anmeldung für die Dauer der Freizeit dem jeweiligen Betreuer/ der Betreuerin die Aufsichts- und Erziehungsrechte sowie -pflichten übertragen.

3.

Durch die schriftliche Anmeldung wird anerkannt, dass das Entfernen von der Gruppe nur mit Wissen und Genehmigung der Freizeitleitung oder der Betreuer zulässig ist. Weiterhin wird durch die Anmeldung erklärt, dass die auf dem Gesundheitsbogen gemachten Angaben inhaltlich richtig sind.

4.

Leiterin der Freizeit ist die Jugendreferentin des ADAC Schleswig-Holstein, Daniela Jaschinski. Sie ist berechtigt, Teilnehmer/innen, die den Anordnungen der Betreuer zuwiderhandeln, gegen die Haus- bzw. Freizeitordnung verstoßen oder irgendwelche strafbaren Handlungen begehen, von der weiteren Teilnahme an der Jugendfreizeit auszuschließen. Bei minderjährigen Teilnehmern erklären die Erziehungsberechtigten durch ihre Unterschrift auf der Anmeldung ihr Einverständnis zu einer solchen Maßnahme und verpflichten sich, alle hierdurch dem ADAC Schleswig-Holstein entstehenden Kosten zu tragen. Während der Jugendfreizeit ist Daniela Jaschinski unter Telefon 0172 3099583 erreichbar.

5.

Das Teilnahmeentgelt wird den Teilnehmer/innen nach Anmeldeschluss in Rechnung gestellt. Die Bezahlung hat innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung zu erfolgen. Die Teilnahmegebühr inkl. Mehrwertsteuer beträgt für Jugendgruppenmitglieder der Ortsclubs des ADAC Schleswig-Holstein und deren Betreuer jeweils 60,00 Euro und für alle anderen Personen 120,00 Euro.

6.

Der Rücktritt von der Freizeit kann nur schriftlich erklärt werden. Bei einem Rücktritt bis zum Anmeldeschluss wird der Teilnahmebeitrag nicht in Rechnung gestellt. Nach Anmeldeschluss bis zum 01. April 2017 werden 50% des eingezahlten Betrages erstattet. Bei späterer Absage besteht kein Anspruch auf Erstattung des Teilnahmeentgelts.

7.

Bei Ausfall der Freizeit aus technischen oder anderen nicht vorhersehbaren Gründen (z.B. durch höhere Gewalt) werden 100 % des eingezahlten Betrages den einzelnen Teilnehmern erstattet.

8.

Bei vorzeitiger Abreise besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des restlichen Betrages. Die Freizeit gilt bei vorzeitiger Abreise mit Verlassen der Jugendherberge als beendet.

9.

Der ADAC Schleswig-Holstein übernimmt keine Haftung bei Beschädigungen, Unglücksfällen, Verlusten, Verspätungen oder sonstigen Unregelmäßigkeiten. Das Beförderungsrisiko trägt, soweit kein Beförderungsunternehmen gemäß der gesetzlichen Bestimmungen das Risiko zu tragen hat, der Teilnehmer selber. Für die Beförderung gelten die Bestimmungen der in Anspruch genommenen Leistungsträger. Die Beteiligung an Ausflügen und Führungen geschieht auf eigene Gefahr.

10.

Änderungen des Programms sind vorbehalten. Eine solche nachträgliche Änderung begründet keinerlei Ersatzansprüche des Teilnehmers gegenüber dem ADAC Schleswig-Holstein.

Die einzelnen Freizeitprogrammpunkte werden nach Anmeldeschluss gemeinsam mit den angemeldeten Betreuerinnen und Betreuern festgelegt und mit der Anmeldebestätigung den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mitgeteilt.

Kiel, im Januar 2017
ADAC Schleswig-Holstein e.V.