Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Sprungbrett in den Automobilsport

Mit der ADAC Kart Academy weitet der ADAC die Entwicklung erfolgreicher Einsteigerserien, bei denen das fahrerische Talent und nicht der finanzielle Aspekte im Vordergrund stehen, auf den Kartsport aus. Mit OTK Germany hat der ADAC einen Partner gefunden, der die technisch einheitlichen Karts für alle Teilnehmer zu den einzelnen Rennwochenenden entsprechend vorbereitet. Das Konzept, das jungen Nachwuchstalenten einen unkomplizierten Zugang zum Motorsport gewährt, wurde durch die ADAC Gremien für die nächsten Jahre beschlossen.

Aufgrund von kursierenden Gerüchten in der Kart-Szene, auch bspw. die Einschreibekosten betreffend, haben wir Ihnen anbei noch einmal die Kosten für den Einstieg in die ADAC Kart Academy aufgeführt, um entsprechend für Klarheit zu sorgen:

  • Einschreibegebühr 1.340,00 Euro inkl. USt. (Nenngeld für alle 5 Veranstaltungen)
  • Leihgebühr für Chassis, Motor, Anbauteile und 1 Satz Slickreifen für den Testtag: 4.700,50 Euro inkl. USt. für alle fünf Veranstaltungen sowie den Testtag
  • Einheitlicher Overall 225,00 Euro inkl. USt.
  • 5 Satz Slickreifen für die fünf Veranstaltungen (Satz 185,00 Euro inkl. USt.) = 925,00 Euro inkl. USt.
  • Gesamtkosten (ohne Schäden zzgl. Fahrerequipment wie Helm, Schuhe, Handschuhe) = 7.190,50 Euro inkl. USt.

Der ADAC hat zudem das Fahreralter für die ADAC Kart Academy analog der „OK-Junior“-Klasse im ADAC Kart Masters angepasst. Teilnahmeberechtigt sind Fahrer im Alter zwischen 12 bis 16 Jahre (Jahrgang 2001 bis 2005).

Eine Vor-Ort-Betreuung durch OTK Germany ist möglich, dennoch kann der Teilnehmer sein Kart eigenständig bzw. durch ein anderes Kart-Team betreuen lassen. Bei Schäden an den Karts müssen originale Austauschteile von OTK verwendet werden. Diese können von Teams oder Händlern mit entsprechenden Rabatten bei OTK Germany erworben werden.