Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.11.2018

Unter mein.dmsb.de können Lizenzanträge ganz einfach am Computer gestellt und Motorsportveranstaltungen angemeldet werden. Das Lizenznehmer-Portal des DMSB steht ab sofort für Fahrer / Beifahrer und Bewerber in aktuellster Version zur Verfügung, nachdem in den vergangenen Tagen die finalen Umstellungsarbeiten für die kommende Saison abgeschlossen wurden. Gerade um den Jahreswechsel ist der Andrang von Lizenzanträgen in der DMSB-Geschäftsstelle traditionell sehr groß und führt zu längeren Wartezeiten. Um dies zu entzerren, wurde das Lizenznehmer-Portal frühzeitig auf das Lizenzjahr 2019 umgestellt. Die DMSB-Lizenzen 2019 können nun ab sofort über mein.dmsb.de beantragt werden.


Vorläufige Lizenz verkürzt Wartezeit

Wenn die Bearbeitung des Lizenzantrages beim DMSB abgeschlossen ist, wird die Lizenzkarte ausgedruckt und zugesendet – dieser Prozess nimmt einige Tage in Anspruch, die für Lizenznehmer künftig durch eine weitere Neuerung überbrückt wird. Sobald für die Lizenz „grünes Licht“ besteht – das heißt, dass die Unterlagen vollständig sind, alle Voraussetzungen erfüllt wurden und die Gebühren eingegangen sind – wird ab dem Lizenzjahr 2019 eine vorläufige Lizenz per E-Mail zugestellt. Diese wird in Form eines PDF-Dokuments versendet, in dem der DMSB offiziell bestätigt, dass die entsprechende Lizenzstufe erteilt wurde. Ab Ausstellungsdatum ist das Dokument 16 Tage gültig und überbrückt so die Wartezeit, bis die endgültige Lizenzkarte eingetroffen ist.

Race Card

Die DMSB-Startzulassung (DSZ) wird zur „Race Card“ und ist ab dem 1. Januar 2019 auch bei deutschen Veranstaltungen im Ausland gültig. Da zugleich der Versicherungsschutz entsprechend erweitert wurde, kostet die Race Card nun 19,– statt 15,– Euro. Die neue Race Card (früher DMSB-Startzulassung oder DSZ) für die kommende Saison kann erst ab Mitte Dezember gelöst werden.

Text: DMSB e.V.