Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.04.2019 Björn Schmüser

1. Lauf der Hard Enduro Series Germany in Neuhaus-Schierschnitz am 30.03.

Milan Schmüser konnte im Prolog ein dickes Ausrufezeichen setzten! Er war zweitschnellster der 150 Starter, nur  Robert Scharl war noch schneller. Hinter sich ließ er auch WM Fahrer wie den Südafrikaner Blake Gutzeit, Leon Henschel und z.B. die holländischen Pittens Brüder .

In seinem Hauptrennen, wo Milan Kraft fürs Finale sparen wollte, kam er dem 2 Platz immer dichter. Doch dann zerstörte er seinen Wasserpumpendeckel an einem Stein und musste in die Box. Sein Team tauschte alle nötigen Teile innerhalb von 5 Minuten. So konnte Milan wieder auf Platz 5 in die letzten
beiden Runden starten und fuhr sogar noch einen 4 Platz ein. Damit war auch die Quali für das Champe Race geschafft, in dem die jeweils 12 schnellsten Fahrer der drei Hauptrenenn starten durften.

Das Finale war mit noch mehr Hindernissen sehr anspruchsvoll,  doch dank der weichen Maxxis Soft und Tübliss machbar. Am Ende schloss er das Finale auf Platz 12 ab und konnte in der Junioren Wertung einen stolzen Platz 2 einfahren!

Weiter geht es für Milan am kommendem Wochenende nicht beim NMX in Tensfeld sondern beim ersten Trial Nordcup Lauf in Wismar/Bobitz.