Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.01.2018 Schmüser

Respekt, Milan Schmüser hat in seinem Plichttraining gleich mal die schnellste Zeit hingebrannt.  Und dass obwohl er sich in der ersten Runde im ersten Steinfeld überschlug und nur mit fremder Hilfe wieder auf das Moped kam. Er war dann trotzdem in seiner Startgruppe fast 2 Sekunden vor dem 2ten!
 
In der anderen Gruppe waren dann aber doch noch mit Mike Hartmann, mehrmaliger Deutscher Meister, Timm Apolle, der Sieger von Krakow und Robert Scharl, der Sieger von Riesa 2017, drei Fahrer schneller, sodass sich Milan als 4. für die Finals qualifizieren konnte.

Bei dem Sturz wurde Milans rechte Hüfte und Schulter geprellt, aber sofortige Physiotherapie mit Eistherapie und die Nachricht "Du bist im Finale" machten Ihn wieder fit für das Abendprogramm!

Auch in diesen zwei Wertungsläufen war er schnell (jeweils 5. schnellster) unterwegs, hatte aber zu viel Pech und musste auch noch mehrmals zu Boden gehen. Am Ende war er im Gesamtklassement 8. und war mit seinem Ergebnis etwas unzufrieden.