Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.11.2020 Michael Schubert

Speedway: Clubmitglieder wählen ein neues Vorstandsduo

Nach rund einem halben Jahr ohne ersten Vorsitzenden, kehrt beim MSC Brokstedt e.V. im ADAC zum Jahreswechsel wieder „Normalität“ im Vorstand ein. Da der ehemalige Vereinsvorsitzende Helmut Hahn auf der Mitgliederversammlung im Februar verkündete, für eine weitere Legislaturperiode von zwei Jahren nicht mehr zur Verfügung zu stehen und sich damals kein Nachfolger fand, blieb die erste Position in der Vereinsführung vakant. Was folgte war ein denkwürdiges Jahr in der MSC-Geschichte, welches wie überall in der Republik von der Corona-Pandemie geprägt war. Nachdem sämtliche Veranstaltungen auf dem Holsteinring den strengen Auflagen zum Opfer fielen und auch die Speedway-Bundesliga ausgesetzt wurde, galt es für die Führung des amtierenden deutschen Speedway-Meisters in erster Linie die wirtschaftliche Situation des Vereins positiv zu gestalten. „Der Vorstand ist in den letzten Monaten wirklich eng zusammengewachsen. Jeder hat sich über die Maßen zum Wohl des Vereins engagiert“, weiß Michael Schubert zu berichten. Als zweiter Vorsitzender konnte sich Schubert zudem über das gute Verhältnis zu den einzelnen Vereinspartnern freuen. „Es war für uns alle ein hartes Jahr mit sehr viel Arbeit doch letztlich hat sich der Einsatz jedes einzelnen gelohnt.“

Gelohnt haben sich nun auch die intensiven Bemühungen den Club-Vorstand wieder zu komplettieren. „Um nach unserer Satzung in allen Belangen handlungsfähig zu bleiben und sämtliche Risiken auszuschließen, mussten wir die Phase ohne kompletten Vorstand schnellstmöglich beenden.“ Nach vielen, intensiven Gesprächen wurde nach Ansicht der Verantwortlichen eine perfekte Lösung gefunden und eine außerordentliche Mitgliederversammlung unter Ausschluss der Öffentlichkeit einberufen. Schubert: „Trotz der derzeitigen Situation rund um die Corona-Beschränkungen, konnten wir uns glücklicherweise auf den Paragrafen sechs der momentan gültigen Landesverordnung berufen, der zwischen verbotenen Veranstaltung und erlaubten Versammlungen unterscheidet.“ So fanden sich insgesamt 20 Vereinsmitglieder, die in einer kurzen aber effektiven unter freiem Himmel abgehaltenen Versammlung zwei Wahlen auf der Tagesordnung fanden. Nachdem mit Michael Schubert, der zugleich das Amt des zweiten Vorsitzenden niederlegte, ein neuer erster Vorsitzender gewählt wurde, stimmte die Versammlung gleichzeitig für die Wahl von Thomas Thode als dessen Stellvertreter. Von einer Hierarchie im neu besetzten MSC-Vorstand möchte allerdings beim Rennsportverein aus dem Kreis Steinburg niemand wissen. Vielmehr ginge es darum, gemeinschaftlich das Wohl des Vereins in den Vordergrund zu stellen und gemeinsame Entscheidungen zu treffen.

Sowohl Schubert als auch Thode wurden für die kommenden zwei Jahre in ihre Ämter gewählt und sind sich sicher, dass die kommenden zwei Jahre richtungsweisend für den MSC sein werden. Thode: „Alles hängt natürlich an der weiteren Entwicklung rund um die Corona-Pandemie ab.“ So planen die Brokstedter in vielerlei Richtungen wobei endgültige Planungen wohl erst zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung im Februar 2021 vorgestellt werden.