Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
9. und 10. Juli 2022

ADAC MX Masters erneut in Tensfeld

ADAC MX Masters Tensfeld

Zuschauer ohne Begrenzung zugelassen

Beim diesjährigen ADAC MX Masters am 9. und 10. Juli sind - nach den zwei Corona-Jahren Abstinenz - Zuschauer wieder zugelassen. ADAC Mitglieder erhalten im Vorverkauf einen Preisnachlass von 10 % auf alle Tickets. Also: Jetzt Tickets online sichern!


ADAC MX Masters in Tensfeld fordert die Piloten

Beim ADAC MX Masters geht es Schlag auf Schlag. Nur eine Woche nach dem Rennen in Bielstein findet am 9./10. Juli in Tensfeld die vierte Runde des ADAC MX Masters statt. Der tiefe Sand der Strecke in Schleswig-Holstein wird die Piloten fahrerisch und konditionell fordern. Beim ADAC MX Masters ist Max Nagl (DEU/Krettek-Haas-Racing-Team) bislang in den Veranstaltungswertungen ungeschlagen und klarer Favorit. Guillem Farres (ESP/Raths Motorsports) möchte die Tabellenführung im ADAC MX Youngster Cup mit einer ähnlich starken Vorstellung im Sand wie beim Saisonauftakt weiter ausbauen. Beim dritten Rennen des ADAC MX Junior Cup 125 hofft der Tabellenführer Ivano Van Erp (NLD/SHR Motorsports) auf den dritten Gesamtsieg in Folge. Fans können die Rennen sowohl vor Ort an der Rennstrecke beobachten als auch im kostenlosen Livestream unter adac.de/mx-masters am Samstag ab 13.00 Uhr und Sonntag ab 10.10 Uhr anschauen.

Wer kann Max Nagl schlagen? Das ist die Frage im ADAC MX Masters, die vor allem die stärksten Verfolger in der Meisterschaft, der amtierende Champion Jordi Tixier (FRA/KTM Sarholz Racing Team) und der Vizemeister Tom Koch (DEU/Kosak Racing Team), in Tensfeld beantworten möchten. Nagl gewann bislang alle drei Veranstaltungen und wurde lediglich in zwei von neun Läufen geschlagen. Die Konkurrenz muss sich folglich ranhalten, wenn sie Nagl zur zweiten Saisonhälfte nicht entspannt in die Sommerpause im August entlassen möchte. Auch Adam Sterry (GBR/KTM Sarholz Racing Team) und Stefan Ekerold (DEU/Team Bauerschmidt MB33) besitzen das Zeug für Lauf- und Gesamt-Podestplatzierungen und hoffen auf eine Verbesserung ihrer letzten Resultate. Mit Tim Koch (DEU/Team AB-Racing by Zweiradsport Schmitz), Gert Krestinov (EST/Motoextreme Honda), Boris Maillard (FRA/stielergruppe.mx Johannes-Bikes Suzuki) und Lukas Platt (DEU/DW-Racing KS Performance Fantic) geht eine starke Gruppe von Piloten, die gut für die Top-Fünf und intensive Duelle sind, an das Startgatter. Traditionell nutzen auch starke skandinavische Fahrer das Rennen im Norden für einen Start.

Im ADAC MX Youngster Cup möchte der Tabellenführer Guillem Farres an seine starke Sandfahrt beim Saisonauftakt in Dreetz anknüpfen, wo er die Maximalpunktzahl einfuhr. Doch Camden Mc Lellan (ZAF/TBS Conversions Racing Team), Maximilian Spies (DEU/Schmicker Racing Team), Noah Ludwig (DEU/Becker Racing) und Jörgen-Matthias Talviku (EST/MX-Handel Racing) sind alle gewillt und fähig, dem Spanier Lauf- und Gesamtsiege zu entreißen. Der amtierende ADAC MX Junior Cup 125-Champion Scott Smulders (NLD/Husqvarna SKS-Racing NL Team) wird sein Debüt im ADAC MX Youngster Cup geben und dürfte auf dem sandigen Geläuf eine gute Figur abgeben.

Ivano Van Erp (NLD/SHR Motorsports) hat bei den ersten zwei Veranstaltungen des ADAC MX Junior Cup 125 bewiesen, dass mit ihm sowohl auf sandigem als auch festem Untergrund zu rechnen ist und bislang am konstantesten Top-Resultate abgeliefert. Der Tabellenführer ist der einzige Pilot, der in allen Läufen auf das Podest fuhr. Doch mit Julius Mikula (CZE), Janis Martins Reisulis (EST/Hamstra MX Team), dem amtierenden ADAC MX Junior Cup 85-Champion Vitaszlav Marek (CZE), Bence Pergel (HUN/HTS KTM), Maximilian Werner (DEU/DIGA Procross KTM Racing) und Karlis Alberts Reisulis (EST/Yamaha MJC) lauert gleich eine ganze Riege ebenbürtiger Konkurrenz auf die Chance, in dieser stark umkämpften Klasse einen Lauf- und Gesamtsieg zu erzielen.

In diesem Jahr dürfen Fans die Rennen wieder live an der Rennstrecke in Tensfeld erleben, Tickets können vor Ort an der Tageskasse erworben werden. Am Samstagabend findet erstmalig ein Pitbike-Rennen der ADAC MX Masters-Teams statt. Bei der Autogrammstunde am Sonntag von 11.45 bis 12.15 Uhr stehen Max Nagl, Jordi Tixier, Tom Koch, Adam Sterry und Stefan Ekerold mit ihren Unterschriften und für Fotos am ADAC MX Masters Truck zur Verfügung.

Alle Rennen aus Tensfeld werden im kostenlosen Livestream übertragen. Zwischen den Läufen sorgen zahlreiche Interviews für Unterhaltung und aktuelle Informationen. Der Livestream wird auf adac.de/mx-masters ausgestrahlt. Am Samstag beginnt die Sendung um 13.00 Uhr, am Sonntag startet die Übertragung bereits um 10.10 Uhr.


3 starke Klassen in Tensfeld am Start

  • ADAC MX Masters (Klasse 1)

    Zugelassen sind ausschließlich Solo- Motocross Motorräder mit über 100ccm bis 650ccm 2/4T, entsprechend den technischen Bestimmungen der FIM und des DMSB. Teilnahmeberechtigt in der Klasse 1 sind Fahrer mit einer für Motocross gültigen FIM/FIM-Europe Lizenz für Motocross, einer DMSB A-Lizenz oder internationalen/nationalen Lizenz der Leistungsklasse A für Motocross einer FIM/FIM-Europe Mitgliedsföderation der Jahrgänge 2006 und älter.

  • ADAC MX Youngster Cup (Klasse 2)
    Teilnahmeberechtigt in Klasse 2 sind männliche Fahrer der Jahrgänge 2001 bis 2008, weibliche Fahrer der Jahrgänge 2008 und älter. Die Teilnehmer müssen im Besitz einer der nachfolgenden gültigen Lizenzen sein: FIM/FIM-Europe Lizenz für Motocross | Internationale/ Nationale Lizenz der Leistungsklasse A/B für Motocross einer FIM/FIM-Europe Mitgliedsföderation | DMSB A-/B-/J-Lizenz. Zugelassen sind ausschließlich Solo-Motocross Motorräder mit über 100 ccm bis 250 ccm 2/4T, entsprechend den technischen Bestimmungen der FIM und des DMSB.

  • ADAC MX Junior Cup 125 (Klasse 3)

    Teilnahmeberechtigt in Klasse 3 sind Fahrer der Jahrgänge 2004 bis 2009. Die Teilnehmer müssen im Besitz einer der nachfolgenden gültigen Lizenzen sein: FIM/FIM-Europe Lizenz für Motocross | Internationale/ Nationale Lizenz der Leistungsklasse A/B für Motocross einer FIM/FIM-Europe Mitgliedsföderation | DMSB A-/B-/J-Lizenz. Zugelassen sind ausschließlich Solo- Motocross Motorräder mit über 100 ccm bis 125 ccm 2T, entsprechend den technischen Bestimmungen der FIM und des DMSB.


vorläufiger Zeitplan

Samstag, 9. Juli 2022

ab 8:30 Uhr - Training und Qualifikation aller Klassen
ab 13:00 Uhr - Last Chance Rennen und jeweils 1. Rennen aller Klassen
gegen 17:00 Uhr - Ende des Renntages

Sonntag, 10. Juli 2022

ab 9:00 Uhr - Warm-Up aller Klassen
ab 10:30 Uhr - 2. Rennen der Klassen 2 und 3
11:45 Uhr - Autobgrammstunde
13:00 Uhr - Grid Walk
13:20 Uhr - 2. Rennen ADAC MX Masters
ab 14:30 Uhr - 3. Rennen aller Klassen mit anschließender Siegerehrungen
17:15 Uhr - Ende der Veranstaltung


Die Vorbereitungen für das ADAC MX Masters in Tensfeld laufen

Das Motocross Event des Jahres im Norden findet am 9./10. Juli auf der ADAC Motorsportanlage am Damsdorfer Kreuz statt. Das MX Masters, die internationale deutsche Meisterschaft, gastiert in Tensfeld. Der ADAC Schleswig-Holstein, als Veranstalter ist gemeinsam mit dem MCE Tensfeld mittendrin in den umfangreichen Vorbereitungen. Endlich, nach zwei Jahren „Geisterrennen“, können wieder uneingeschränkt Zuschauer an dem Spektakel teilnehmen. Es gibt einige Neuerungen auf der Anlage, so wurde unter anderem der Bereich der Siegerehrung neugestaltet, damit die Zuschauer einen besseren Blick auf die Zeremonie haben. Der VIP Bereich wurde in den Bereich Startgerade verlegt, dadurch können noch mehr Zuschauer Platz direkt an der Strecke finden.

Den Besuchern wird an dem Wochenende wieder allerhand geboten. 200 Fahrer aus 25 Nationen nehmen in drei Klassen an den Rennen teil. Bereits am Samstag stehen neben den Trainings drei Wertungsläufe pro Klasse auf dem Programm. Das Training beginnt um 8:30 Uhr und die Rennen starten ab 13:30 Uhr. Am Sonntag starten die ersten Läufe, nach einem kurzen Warmup, bereits um 10:30 Uhr. Neben der MX Masters Klasse stehen auch die Youngster Klasse (bis 250 ccm) und die Junior Cup Klasse (bis 125 ccm) am Start. Nach den Rennen in Dreetz, Möggers (Österreich) und Bielstein ist Tensfeld die vierte Station der Serie.

Neben der Action auf der Strecke erwartet die Fans auch sonst ein umfangreiches Programm auf der ADAC Anlage. Zahlreiche Verpflegungsstände werden für das leibliche Wohl sorgen, für die Kinder wird eine Hüpfburg und die neu angelegte BMX Strecke bereitstehen. Das Fahrerlager ist für jedermann zugänglich, dort kann man den Fahrern und ihren Mechanikern einmal über die Schulter schauen. Am ADAC Truck läuft am Sonntag wieder die beliebte Autogrammstunde mit den Stars der Serie.Der MCE Tensfeld wird an seinem Stand die ADAC MX Academy und die ADAC MX Schule präsentieren und den Fanshop der Serie betreiben. In der Mittagspause wird die MCE Jugend auf ihren Motorrädern ein paar Showrunden für die Zuschauer drehen.

Beide Tage wird das bewährte Moderatorenduo Tommy Deitenbach/ Jan Uttich die Rennen moderieren und die Fans mit Informationen versorgen. Am Sonntag wird auf der Startgeraden auch wieder das Grid Walk, die Präsentation der MX Masters Klasse mit Interviews der Fahrer stattfinden. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, werden am Veranstaltungswochenende etwa 200 Helfer im Einsatz sein. Für Motorräder stehen Parkplätze auf dem Gelände zur Verfügung, für PKWs ist erstmals ein Parkplatz am Ortseingang von Tensfeld ausgewiesen. Campingmöglichkeiten sind vorhanden, um Voranmeldung wird aber gebeten.